Ko Chang – Inselträume werden wahr

Fast unberührt liegt Ko Chang im Golf von Thailand. Schöne Sandstrände und ein Regenwald, welcher als der am besten erhaltenen von ganz Südostasien gilt, machen das Eiland zum perfekten Ferien- und Entdeckerparadies.

 

Wie ein Elefantenkopf sieht die Insel aus, die vor der Küste Trat liegt, weswegen sie oft auch Elefanteninsel genannt wird. Nach Phuket ist Ko Chang mit ihren 30 Kilometern Länge und 14 Kilometern Breite die weitgrösste Insel Thailands. Erst gegen Ende der 80er Jahre entdeckten die ersten Backpacker das Inselparadies. Die Touristen bewohnten damals einfachste Bambushütten und die Strände mussten einzeln mit dem Boot angefahren werden. Heute ist die Insel bis in ihren südlichsten Punkt erschlossen und Touristen müssen längst nicht mehr in einfachen Bambushütten schlafen. Luxuriöse Ressorts und Bungalows stehen überall zur Verfügung.

 

1982 wurde die Insel mit über 40 weiteren kleineren Inseln zum „Muh Koh Chang Marine Nationalpark“ bestimmt. Dieser Nationalpark umfasst eine Fläche von 650 Quadratkilometern und ist der Lebensraum von unzähligen Tierarten, wie zum Beispiel Affen und über 60 verschiedene Vogelarten. Im Park auf Ko Chang befindet sich auch ein kleines Museum, welches 11 Kilometer südlich der Anlagestelle von Dan Kao, vis-à-vis des Wasserfalls Than Mayom liegt. Es präsentiert interessante Informationen zur Fauna und Flora sowie eine Reliefkarte von Ko Chang.

 

Natur pur

Auf Ko Chang säumen Palmenplantagen und Mangrovenwälder feinsandige, weisse Strände. Kleine, schöne Wasserfälle laden zum Baden ein. Zwei gesunkene Schiffe aus dem zweiten Weltkrieg können bei einem Tauchgang erkundet werden. Im gebirgigen Landesinnern lohnt sich eine ausgiebige Wanderung. Ko Chang ist zu drei Vierteln mit dichtem Regenwald bewachsen. Dieser Regenwald ist fast unberührt und so dicht, dass ein Zugang zum Teil fast unmöglich ist.

 

Ein besonderes  Highlight auf der Insel sind die zahlreichen Wasserfälle im Innern der Insel. Die vier berühmtesten sind allesamt zu Fuss zu erreichen - mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Der 20 Meter hohe Wasserfall Khlong Plu ist in einer engen Schlucht versteckt. Wanderer können bei einem erfrischenden

Fussbad den traumhaften Blick über das Meer geniessen. Ein Must sind die angebotenen Wanderungen quer über die Insel, durch Dschungel und über Hügel, die 8-10 Stunden dauern und von diplomierten Guides begleitet werden. Sie enden am Wasserfall Than Mayom an der Ostküste von Ko Chang. Zwei weitere Wasserfälle, die es wert sind besichtigt zu werden, sind der Ke Phepet und der Khlong Nung.

 

Verträumte Insel

Trotz dem modernen Komfort und den gut ausgebauten Strassen hat sich Ko Chang dank der wunderschönen Natur den Charme einer verträumten Insel bewahren können. Wer also zwingend shoppen möchte, ist auf Ko Chang nicht unbedingt an der richtigen Adresse, hierfür eignet sich Trat besser. Ko Chang hat dafür bezüglich der Natur einiges mehr zu bieten als andere Inseln in Thailand. Um die Insel auf eigene Faust zu erkunden, gibt es fast überall die Möglichkeit, Scooter stunden- oder tagesweise zu mieten. Es ist aber empfohlen, schon

Erfahrung mit Zweirädern zu haben, denn die Strassen sind häufig sehr kurvig. Besucher, welche die Insel auf ökologische Weise sehen möchten, können eine Tour von 3-5 Tagen zu Fuss auf Strassen und Pfaden unternehmen. Dort wo es keine regulären Schifffahrten zu den Nachbarinseln gibt, hat man die Möglichkeit, ein Schiffstaxi zu mieten.

Sehenswürdigkeiten & Ausflugsmöglichkeiten

Khlong Plu

Dieser Wasserfall ist der grösste auf der Insel und in einer engen Schlucht versteckt.

 

Khao Jom Prasad

Er ist mit seinen 744 Metern die höchste Erhebung auf der Insel und wird häufig einfach Khao Yai (Hoher Berg) genannt.

 

Hat Sai Khao

Dieser Strand liegt an der Westseite der Insel und heisst übersetzt „Strand mit weissem Sand“. Er gilt als der schönste Strand auf Ko Chang.

 

Klong Phrao Beach

Der Strand liegt südlich vom Hat Sai Khao, bietet fast den gleichen Sand und ist meist etwas weniger bevölkert als Hat Sai Khao.

 

Wat Klong Son

Dieser sehenswerte Tempel befindet sich ungefähr 500 Meter von der Kreuzung in Baan Klong Son, Richtung Bucht entfernt.  Bang Bao Fischerdorf Das Interessante an diesem Dorf sind die Häuser, die alle auf Stelzen im Meer stehen und mit Brücken verbunden sind. Kriegsschiffe Am südöstlichsten Punkt von Ko Chang liegt ein Schiffswrack, welches aus dem Indochinesichen Krieg von 1941 stammt. Mehr Informationen dazu gibt es auf dem Festland im Museum, nahe des Hafens in Laem Ngop.

 

Chao Po Ko Chang

Zwei riesige Elefanten beschützen den Eingang dieses chinesischen Schreins im Norden der Insel. Seit Generationen gilt er als Schutzsymbol.

 

Than Mayom

Der Wasserfall an der Ostküste besteht aus drei Fällen unterschiedlicher Grösse. 

 

Nationalpark Museum

Hier gibt es interessante Informationen zu den Pflanzen und speziellen Tieren auf der Insel.

Lifestyletipps Ko Chang

Tauchen

Vom einfachen Schnorcheln für Anfänger bis zur Brevet-Ausbildung ist auf Ko-Chang alles möglich.

 

Baan Suan

Hübsches Restaurant im Inselinnern mit drei grossen Tischen: fantastische Küche und niedrige Preise.

 

Minimarkt

Der Markt liegt neben dem Restaurant des Golden Bee, Obst und Gemüse sind hier zu ersteigern.

 

Papa Deli Bakery

In der heimeligen Hausbäckerei in Kai Bae Beach ist von frischen Baguettes, warmen Croissants bis über eigens gerösteten Kaffee alles erhältlich, was ein feines Frühstück ausmacht.

 

Mama’s Restaurant & Bungalows

Ko Chang Dauergäste schwören auf die gute thailändische und westliche Küche. Besonders empfehlenswert: Kartoffelplätzchen mit Ingwer.

 

Little Italy

Guter Kaffee, hausgemachtes Brot und Pasta – dafür ist das am mittleren Strandabschnitt, hinter dem Wat gelegene Little Italy bekannt.

 

Sonnenuntergang

Zum Tagesende sollte man unbedingt einmal auf den Aussichtspunkt des Kae Bae Beach steigen und die prächtigen Farben geniessen.

 

Elefantenparks

Die Insel besitzt zwei Parks. Die Show beginnt mit der Vorführung von Arbeiten, welche die Elefanten im alltäglichen Leben erledigen. Im zweiten Teil geht es auf dem Rücken der Tiere in den Dschungel. 

 

Bootsausflug

Wer gerne die Insel vom Meer aus bewundern möchte, bucht am besten eine Bootstour zu den Highlights rund um Koh Chang inklusive der besten Schnorchelplätze.