Ayutthaya

Die historische Stadt Ayutthaya, in welcher über 33 Könige regierten, ist heute wegen ihrer Ruinen von Tempeln, Palästen und Festungsanlagen sehr beliebt. Die Nähe zu Bangkok macht Ayutthaya zu einem interessanten Tagesausflug.

Nur etwa 76 Kilometer stromaufwärts von Bangkok liegt inmitten von Reisfeldern und Obstfarmen die einstige Hauptstadt des Königreichs Siam. Nach 417 Jahren wurde die Stadt bei einem vergeblichen Eroberungsversuch Burmesischer Truppen fast gänzlich zerstört.

 

Erste Orientierung

Das Zentrum Ayutthayas ist auf allen Seiten von Wasser umgeben: Im Westen und Süden begrenzt der Fluss Chao Phraya die Stadt, im Osten der Pak Sak und den Rahmen im Norden gibt der etwas kleinere Strom Lopburi. Oft wird daher nur von der Insel gesprochen, wenn der Kern des Ortes gemeint ist. Da die Entfernungen innerhalb der Stadt recht gross sind lohnt sich eine Tuk-Tuk-Fahrt, anstatt alles zu Fuss zu erkunden.

 

Unesco Weltkulturerbstätte

Die Ruinen des alten Königspalastes bilden heute den Mittelpunkt der historischen Stätte. Nach dem Überfall der Burmesen im Jahre 1767 verblieben nur die Grundmauern der imposanten Hallen. Seit 1991 ist das gesamte Gebiet UNESCO Weltkulturerbe.

 

Zug, Auto oder Schiff

Wer individuell reisen möchte, kann den Zug ab der Hualamphong Station in Bangkok oder den Bus vom Northern Bus Terminal nehmen oder ein Taxi chartern. Der schönste Weg führt aber über den Chao Phraya Fluss: Unter anderem bieten die Schiffe „Oriental Queen & Ayutthaya Princess“ und „River Sun Cruise“ Tagesausflüge von Bangkok nach Ayutthaya an. Etwas Besonderes wird die Ausfahrt, wenn man mit dem

Car hinfährt und die Rückfahrt mit dem Schiff macht: So erreicht man nämlich Bangkok in der Dämmerung und kann die zauberhafte Stimmung geniessen.

 

Sehenswürdigkeiten & Ausflugsmöglichkeiten

  • Wat Yai Chai Mongkol ŸŸ Östlich gelegener Tempel mit liegendem Buddha
  • Wat Phanan Choeng Ÿ Südöstlich gelegener Tempel mit 19-m-Buddha-Statue
  • Chao Sam Phraya Museum Ÿ Nationalmuseum mit alten bronzenen Buddha-Figuren und Reliquien des Buddha
  • Wat Ratchaburana ŸŸ Tempel aus dem Jahre 1424
  • Elefanten-Kraal ŸŸ Nördlich gelegenes von Teakholz-Stämmen umgebenes Gebäude
  • Viharn Phra Mongkon Bophit ŸŸ Bronzene Buddha-Statue von gigantischer Grösse aus dem 15. Jahrhundert
  • Wat Phra Si Sanphet ŸŸ Ehemalig wichtigster Tempel des Palast-Areals
  • Wat Phu Khao Thong ŸŸ Dieser Tempel vereint zwei Baustile: Von der Basis bis zur Brüstung ist er burmesisch und von der Brüstung bis zur Spitze thailändisch. Wer die 79 Stufen erklommen hat, wird mit einem herrlichen Blick über die Stadt und die Landschaft belohnt.
  • Wat Phra Mahthat Ÿ Tempel im Phraram Park aus dem Jahre 1384.
  • Pavillon Phra Thinang Aisawan Tippaya ŸŸ Ein beliebtes Ausflugsziel ist der königliche Sommerpalast in Bang Pa In. Nebst traditionellen thailändischen Palästen gibt es kleine Seen und eine bezaubernde Parkanlage zu besichtigen.